Heizung im Gewerbebau

Heizung ist nicht gleich Heizung. Je nach Nutzung des Gewerbegebäudes stehen viele innovative Techniken zur Auswahl. Haas Gewerbebau bietet Ihnen Wärmeversorgung über Gasheizung, Fernwärme, Dunkelstrahler-Direktheizungen mit dezentraler Gasversorgung, Deckenplattenheizkörper, Warmlufterhitzer, Erdwärmenutzung, Biomasseheizung, Solarunterstützung, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Wandheizung und Betonkernaktivierung. Die Wahl der Heizungsart sollte gut überlegt sein. Besonders wichtig in der Planung der Heizung ist das vorrangige Ziel, den Energiebedarf zu senken und damit die laufenden Kosten zu reduzieren. Hier ist gute Beratung ein Muss. Unsere Mitarbeiter sind echte Spezialisten, wenn es um Ihre Heizung geht – und wir beraten Sie gerne!

Fussbodenheizung im Bau

Solaranlagen

Verbessern Sie die natürliche Energiebilanz Ihres Industriegebäudes! Solaranlagen eignen sich dafür bestens. Sie kommen meist zum Einsatz um Brauchwasser zu wärmen, leisten aber auch hervorragende Arbeit für die Heizungsunterstützung bei Warmlufterhitzern und Fußbodenheizungen. 

Gasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW)

Blockheizkraftwerke werden zur Stromerzeugung eingesetzt – einerseits für die Eigennutzung, andererseits aber auch zur Einspeisung im Stromversorgungsnetz. Die erzeugte Wärme wird in Verbindung mit einem Spitzenlastkessel zum Heizen verwendet. In einem Schallschutzgehäuse gekapselt, wird auch die Lautstärke der BHKWs reduziert. 

Komfortables Heizen mit Holz

Das Heizen mit Holz zählt zu den natürlichen Methoden und bringt eine Menge Vorteile. Es ist Co2 neutral und durch innovative Verbrennungs- und Regelungstechniken besonders komfortabel, wirtschaftlich und emissionsarm. Im Vergleich zu fossiler Energie ist Holz ein preisstabiler Brennstoff. Preissprünge bei Erdöl und Erdgas sind keine Seltenheit – Heizen mit Holz ermöglicht eine viel höhere Planungssicherheit.

Für Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetriebe und größere Objekte eignen sich Biomasseheizungen besonders gut. Biomasseheizungen sind vollautomatische Heizsysteme zur Verbrennung von Hackschnitzeln, Spänen und Pellets.

Hallenlüftung mit Wärmerückgewinnung

Mit Wärmerückgewinnungssystemen ist es möglich, über 63% der Wärme aus dem Abluftstrom in der Halle zu behalten. Dadurch ist eine dezentrale Wärmerückgewinnungsanlage besonders effizient und sparsam. Für allem für Betriebe, bei welchen aus produktionsspezifischen Gründen ein stetiger Luftaustausch erforderlich ist, sind diese Systeme bestens geeignet. 

Warmlufterzeuger

Sie wünschen sich eine Heizung, die die Leistungsmerkmale – Heizen, Lüften und Wärmerückgewinnung – vereint? Warmlufterzeuger stellen dafür eine optimale Lösung dar.

Warmlufterzeuger sind Hallenheizsysteme und werden unter der Hallendecke installiert. Sie nutzen die aufsteigende Wärme, wie etwa die Abwärme von Betriebsprozessen, Sonneneinstrahlung oder Beleuchtungseinheiten. Durch diese besondere Heizungsart können bis zu 60% an Energie eingespart werden.

Industrieflächenheizung

Industrieflächenheizungen sind Bodenheizungen und bieten gegenüber konventionellen Heizmethoden viele Vorteile:

  • Geringer Energieverbrauch durch niedrige Vorlauftemperatur
  • Gleichmäßige Temperaturverteilung sorgt für ein Wohlfühlklima
  • Weniger Staubaufwirbelung
  • Benötigte Raumtemperatur um etwa 2°C niedriger
  • Keine Heizflächenwartung
  • Verminderte Transmissionsverluste an Decken und Wänden, dadurch kein Wärmestau im oberen Hallenbereich

Wärmepumpen

Wärmepumpensystem eignen sich sowohl zum Heizen, als auch zum Kühlen. Sie entziehen einer zur Verfügung stehenden Energiequelle wie Luft, Erdreich oder Wasser die Energie und bringen diese auf eine höhere Temperatur. Dadurch können sie für Heizung und Warmwasserbereitung effizient genutzt werden. Voraussetzung für die Installation von Wärmepumpen ist eine Niedrigtemperaturheizung. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. mehr ...