Industriehallen im Gewerbebau // Haas Gewerbebau

Industriehallen im Gewerbebau

Flexibel planen für den individuellen Bedarf

Industriehallen werden in Gewerbegebieten oder auf Firmengeländen installiert. Sie dienen der Aufbewahrung von Fahrzeugen oder Maschinen, die nicht dauerhaft im Freien belassen werden sollten. Aber auch für das Handwerk und die Produktion werden Industriehallen errichtet. Die Größe und Konzeption wird ausschließlich an den Bedarf des Gewerbetreibenden angelehnt. Die hochwertige Qualität und die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten überzeugen auch anspruchsvolle Kunden.

Industriehallen Gewerbebau

Vielseitige Einsatzbereiche für hochwertige Industriehallen

Im Gewerbebau werden Industriehallen für verschiedene Einsatzzwecke benötigt. Dabei kann die Gestaltung auf den Bedarf angepasst werden. Dies betrifft die Größe und den Aufbau, aber auch das Material, welches für die Errichtung der Halle benötigt wird. Viele Industriehallen sind aus Holzelementen gefertigt. Diese Leichtbauweise birgt viele Vorteile. Das Material ist günstig und der Aufbau kann innerhalb eines kurzen Zeitraums realisiert werden. Dabei kommt eine Art Baukastensystem zum Einsatz. Dennoch hat der Kunde die Wahl aus verschiedenen Konstruktionen, die er in Größe und Aufteilung auf individuelle Bedürfnisse abstimmen kann. Dies betrifft nicht nur die Gestaltung des Innenraums, sondern auch das verwendete Material. 

Offene Gestaltung als Unterstand für Fahrzeuge

In einer einfachen Form sind Industriehallen als offener Unterstand konzipiert. Als solcher erfüllen sie einen ähnlichen Zweck wie ein Carport. Die Kosten für die Errichtung sind jedoch geringer und es gibt eine höhere Flexibilität bei der Konstruktion des Dachs. Eine solche offene Industriehalle kann für Baufahrzeuge oder für Fahrzeuge aus der Landwirtschaft genutzt werden. Aber auch abnehmbare Gerätschaften, die für die Bestellung von Feldern oder für den Winterdienst genutzt werden, finden in einer solchen Lagerhalle einen sicheren Unterstand. Es besteht ein sehr guter Witterungsschutz, was für die Nutzungsdauer der Geräte positiv ist.

Industriehallen in geschlossener Form

Viele Gewerbetreibende entscheiden sich für eine geschlossene Industriehalle, die aus Holzelementen errichtet wird. Dabei ist die Halle so konstruiert, dass im Inneren keine Träger verbaut werden. Der Innenraum ist frei von störenden Elementen, und so ergibt sich viel Platz zum Unterstellen von Maschinen oder Anlagen. Auch Futter, das für die Versorgung von landwirtschaftlichen Nutztieren benötigt wird, kann in einer Industriehalle gut gelagert werden. Die Hallen sind in ihrer Höhe so gestaltet, dass ein LKW einfahren kann. An mindestens zwei Seiten gibt es große Tore, die ein einfaches und bequemes Rangieren zum Zwecke der Be- und Entladung ermöglichen. Die Sicherheit der freien Hallenkonstruktion ist gegeben, da stützende Elemente in die Decke eingelassen sind.

Alternativ zur Holzkonstruktion kann die Halle aus vielen Materialkombinationen errichtet werden. Es gibt Gewerbetreibende, die sich für diese Variante entscheiden. Grundsätzlich wird die Konstruktion auf die Anforderungen des Nutzers abgestimmt. Der Gewerbetreibende hat die Auswahl aus verschiedenen Aufbaumöglichkeiten.

Gezielte Planung ermöglicht individuelle Nutzung

Der Gewerbetreibende ist von Anfang an in die Nutzung einbezogen. Die Planungen erfolgen in Form einer detaillierten Zeichnung, die von dem Auftraggeber abgenommen wird. Zu einer guten Planung gehört auch eine Begehung vor Ort. Es ist wichtig, dass die Bodenbeschaffenheit geprüft und in die Baupläne einbezogen wird. Auch sollte die Zufahrt für große und schwere Fahrzeuge sichergestellt werden.

Wurden die Pläne erfolgreich erstellt, werden die einzelnen Elemente individuell auf der Grundlage der Zeichnung gefertigt. Dabei findet die Statik, die für die Industriehalle individuell berechnet wurde, Berücksichtigung. Im letzten Schritt erfolgt die Montage der Halle vor Ort. Da es sich um ein Fertigungssystem handelt, das aus verschiedenen Elementen zusammengesetzt ist, vergeht von der Planung bis zur ersten Nutzungsmöglichkeit der Halle nicht viel Zeit. Für den Gewerbetreibenden bedeutet dies, dass auch kurzfristige Planungen für den Bau von Industriehallen möglich sind. Alle Dienstleistungen vom Bau der Halle bis zur Übergabe der Schlüssel bekommt der Bauherr aus einer Hand.

Zurück